Kurrende der evangelischen Studierendengemeinde Tübingen

Willkommen auf den Webseiten der Kurrende, des Chores der evangelischen Studie­ren­den­gemeinde Tübingen!

 

Programm Wintersemester 16/17

Elias von Felix Mendelssohn Bartholdy

Die erste Probe findet am am 14.10.2016 im Schlatterhaus statt.

 

1. Probenwochenende am 12. - 13. November 2016 in Tübingen

2. Probenwochenende am 20. - 22. Januar 2017 in Ochsenhausen

 

Hauptprobe: 17.2.

Generalprobe: 18.2. (am Nachmittag)

 

Das Probenwochenende in Ochsenhausen, sowie Haupt- und Generalprobe sind Pflicht um am Konzert teilnehmen zu können.

 

Konzert am 19.2.2017 um 17.00 Uhr Stiftskirche Tübingen

 

Die Kurrende sucht neue Gesichter!

Neue Mitsängerinnen und Mitsänger sind bei uns jederzeit herzlich willkommen! Vorsingen muss man bei uns nicht - kommt einfach zur ersten Probe am 14.10 ins Schlatterhaus. Wer mitsingen will, sollte sich während der ersten drei Proben im Semester anmelden.

Noch ein Link zu einer kleinen Hör- und Sehprobe aus der Generalprobe zum Brahms-Requiem aus dem Sommersemester 2014.

 

 

Vorabinformation: Die Kurrende geht wieder auf Konzertreise!

Über Pfingsten 2017 plant die Kurrende eine Konzertreise inkl. Sightseeing nach Rumänien, Hermannstadt. Dort soll mit einem Partnerchor und Orchester König David von Arthur Honegger aufgeführt werden. Die vorgesehenen Konzerte finden jeweils zum Abschluss der Philharmonischen Tage und zu Beginn des Theaterfestivals statt.

 

 

Die Kurrende beim Stiftskirchenkonzert

 

Die Kurrende in Istanbul

Orient und Okzident: Ostern 2013 waren 90 Kurrendis auf Chorreise am Bosporus. Neben einem Konzert am Ostersonntag und der Mitgestaltung der Osterliturgie in der deutschen protestantischen Gemeinde in Istanbul, gab es viel Zeit zur Erkundung von Land und Leuten. Ein tolles Erlebnis.

 

Die Kurrende im Krimi

Am Samstag, 24.09.2011, war ein Teil der Kurrende um 20:15 im ARD-Krimi "Mord in bester Gesellschaft - Der Fluch der bösen Tat" im Fernsehen zu sehen.

© 2009,2011 Kurrende der ESG Tübingen
Mit Unterstützung der Web-Agentur 72